Letzte Hilfe Kurs

Der " Letzte Hilfe Kurs" ist für alle, die erfahren möchten, was sie für Angehörige und Freunde am Ende des Lebens tun können. Er vermittelt Basiswissen und einfache Handgriffe, gibt Orientierung und möchte die Teilnehmenden ermutigen, sich schwerstkranken und sterbenden Menschen zuzuwenden. Der Kurs basiert auf der Initiative von Dr. Bollig, einem Notarzt und Palliativmediziner aus Schleswig und besteht aus vier Einheiten (  a 45 Minuten) mit den Themen: Sterben als Teil des Lebens,

vorsorgen und entscheiden, Leiden lindern, Abschied nehmen.
Kursort: VHS Eschwege, Vor dem Berge 1, R.202 Aula

25.10.2018 17.30 Uhr- 21 Uhr

Anmeldung erwünscht unter 05651-33 83 14

Der Kurs ist kostenlos.

 

 

 

Fortbildungen und Vorträge

Für unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bieten wir regelmäßige Seminare und Fortbildungen an.

Auch für die Bevölkerung und Interessierte Berufsgruppen bzw. Verbände organisieren wir Vorträge und Fortbildungen.

 

Vorträge

Für Vorträge zu verschiedenen Themen können Sie uns über das Hospiz-Büro gerne anfragen.

Besonders beliebt sind Informationen über die Hospizbewegung, –arbeit und Patientenverfügung.

Wir kommen zu Ihnen, z.B.  in Schulen, Vereine, Verbände, Institutionen usw.

Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte im Büro, Tel.:  05651 / 33 83 14.

 

 

 

Männer und ihre Trauer –

Hospizgruppe lädt ein zum Vortrag am 2. November

 

 

Wie trauern Männer? Welche Gedanken, Wünsche und Bedürfnisse haben sie am Lebensende?

 

Wenig ist hierüber allgemein bekannt. Der Fotograf und Buchautor Dr. Martin Kreuels befragte deshalb in den letzten Jahren Männer in Einzelgesprächen, wie sie mit Verlusten von nahen Angehörigen umgegangen sind und ihre Trauer bewältigt haben. Eine andere Frage, die er zu klären versuchte, war, welche Gedanken, Ängste und Wünsche Männer im Abschied, also an ihrem eigenen Lebensende, haben.

 

Am Donnerstag, dem 02. November 2017 um 19.00 Uhr wird Herr Kreuels auf Einladung der Hospizgruppe zu diesen Themen referieren. Veranstaltungsort ist die Cafeteria der Alexander-von-Humboldt-Schule. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Noch ein Hinweis: Auf dem Schulhof darf nicht geparkt werden.

 

 

 

Sehr beeindruckend referierte

Dr. Martin Kreuels über Männertrauer.